Sonntag, 23. September 2018

Rhein-Neckar-Kreis: Umweltverbände fordern die Bevölkerung zum mitmachen auf

Offenlage des Einheitlichen Regionalplans Rhein-Neckar 2020

Print Friendly, PDF & Email

Einheitlicher Regionalplan Rhein-Neckar 2020

 

Rhein-Neckar-Kreis, 13. Juni 2012. (red/cr) Seit dem 11. Juni liegt der Regionalplan Rhein-Neckar 2020 √∂ffentlich aus. Nun rufen die Umweltverb√§nde BUND, NABU und das Umweltforum Mannheim die Bev√∂lkerung auf, sich mit Anregungen und Kommentaren zu beteiligen. Die Verb√§nde k√§mpfen f√ľr ein nachhaltiges Planungskonzept in der Region.

Vom 11. Juni bis zum 20. August wird der einheitliche Regionalplan Rhein-Neckar 2020 offengelegt. Der Regionalplan bildet die rechtliche Grundlage f√ľr die r√§umliche Entwicklung der Region. Das schlie√üt vor allem Wohn- und Gewerbegebiete ein, umfasst aber auch das Stra√üen- und Schienennetz.

Abkehr vom motorisierten Individualverkehr

Da Nutzungsm√∂glichkeiten bereits im Regionalplan festgeschrieben werden, sehen die Umweltverb√§nde BUND, NABU und das Umweltforum Mannheim schon dort die Gelegenheit fr√ľhzeitig Impulse f√ľr k√ľnftige Projekte zu geben oder dagegen zu intervenieren. Gemeinsam haben sie ein f√ľnf Punkte umfassendes Positionspapier vorgelegt.

Darin fordern sie eine nachhaltige und zukunftsf√§hige Regionalentwicklung. Unter anderem m√∂chten die Verb√§nde Vorrangsfl√§chen f√ľr den Natur- und Umweltschutz. F√ľr eine klimafreundliche Mobilit√§t verlangen sie eine gute Vernetzung des √∂ffentlichen Personennahverkehrs, sowie gut ausgebaute Rad- und Fu√üwege. Im Strombereich wird f√ľr die Metropolregion eine Umstellung auf 100 Prozent erneuerbare Energien bis zum Jahr 2030 gefordert.

Beteiligung der √Ėffentlichkeit

Deshalb fordern sie die Bev√∂lkerung auf, sich mit Anregungen und Kommentaren einzubringen. Diese k√∂nnen bis zum 03. September schriftlich,¬†elektronisch oder per email (einheitlicher.regionalplan@vrrn.de ) an den Verband Region Rhein-Neckar gerichtet werden. Dar√ľber hinaus ist eine Einsichtnahme an folgenden Stellen zu den jeweils orts√ľblichen Dienstzeiten m√∂glich:

  • in der Gesch√§ftsstelle des Verbandes Region Rhein-Neckar, P7 20-21, 4. OG,¬†68161 Mannheim
  • in den Dienstr√§umen der Kreisverwaltungen und Landrats√§mter
  • Bad D√ľrkheim, Informations-Counter im Foyer, Philipp-Fauth-Stra√üe 11,67098 Bad D√ľrkheim
  • Bergstra√üe, B√ľrgerb√ľro, Graben 15, 64646 Heppenheim
  • Germersheim, Hauptgeb√§ude ‚Äď Information, Luitpoldplatz 1, 76726 Germersheim
  • Neckar-Odenwald-Kreis, Raum Nr. 2.110, Renzstra√üe 7, 74821 Mosbach
  • Rhein-Neckar-Kreis, Baurechtsamt, Zimmer 419, Kurpfalzring 106, 69123 Heidelberg-Pfaffengrund
  • Rhein-Pfalz-Kreis, Kreishaus, Raum C 419¬†(im¬†4. OG),¬†Europaplatz 5, 67063 Ludwigshafen
  • S√ľdliche Weinstra√üe, Untere Landesplanungsbeh√∂rde, Zimmer 311, An der Kreuzm√ľhle 2, 76829 Landau

sowie bei den Stadtverwaltungen der kreisfreien Städte bzw. Stadtkreise

  • Frankenthal (Pfalz), Verwaltungsgeb√§ude Neumayerring 72, Zimmer 321, 67227 Frankenthal (Pfalz)
  • Heidelberg, Technisches B√ľrgeramt, Prinz Carl, Kornmarkt 1, 69117 Heidelberg
  • Landau in der Pfalz, Stadtbauamt Landau, B√ľrgerb√ľro, Zimmer 2, K√∂nigstra√üe 21, 76829 Landau
  • Ludwigshafen am Rhein, Rathaus, Rathausplatz 20, 67059 Ludwigshafen
  • Mannheim, Beratungszentrum Bauen und Umwelt, Collinistra√üe 1, 68161 Mannheim
  • Neustadt an der Weinstra√üe, Stadthaus I, Foyer vor Zimmer 104, Marktplatz 1, 67433 Neustadt a.d.W.
  • Speyer, Abt. Stadtplanung, 3. OG, Zimmer 301, Maximilianstr. 100, 67346 Speyer
  • Worms, Rathaus am Marktplatz, Abt. 6.1 Stadtplanung und Bauaufsicht, 1. OG, Raum 133, 67547 Worms
√úber Hardy Prothmann

Hardy Prothmann (50) ist seit 1991 freier Journalist und Chefredakteur von Rheinneckarblog.de. Er ist Gr√ľndungsmitglied von Netzwerk Recherche. Er schreibt am liebsten Portr√§ts und Reportagen oder macht investigative St√ľcke.