Donnerstag, 19. April 2018

Kritik an UntÀtigkeit der Behörden bei Umweltschutz

BUND stellt Strafanzeige

Print Friendly, PDF & Email

Odenwald/Rhein-Neckar, 22. September 2012. (red/pm) Der Bund fĂŒr Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Regionalverband Rhein-Neckar-Odenwald kritisiert die systematische Rodung und den anschließenden Umbruch von Streuobst-GrundstĂŒcken im Vogelschutzgebiet „Bergstraße Dossenheim-Schriesheim“ und im europĂ€ischen Naturschutzgebiet (FFH-Gebiet) Odenwald bei Schriesheim.

Information des BUND Rhein-Neckar-Odenwald:

„Nach Aussage des Umweltverbandes wurden die Brachen anschließend mit Reben bepflanzt, wodurch sich der Charakter der Bergstraßen-Landschaft unwiderruflich verĂ€ndert.

Richard Landenberger, Vorsitzender des BUND Rhein-Neckar-Odenwald kritisiert vor allem die UntĂ€tigkeit der Behörden: „Bereits im Juli haben wir die Untere Naturschutzbehörde sowie in Kopie das RegierungsprĂ€sidium Karlsruhe ĂŒber das Problem informiert und auf die Dringlichkeit hingewiesen. Bis letzte Woche, nach zwei Monaten, hatten wir noch nicht einmal eine EmpfangsbestĂ€tigung erhalten. Da nicht absehbar ist, ob die von uns befĂŒrchteten weiteren Rodungen rechtzeitig unterbunden werden, sehen wir uns jetzt gezwungen, Strafanzeige zu stellen.“

Gerhard Röhner, Naturschutz-Experte beim BUND ergĂ€nzt: „Dieser Vorgang ist in der Region einmalig. Das an der Bergstraße typische kleinrĂ€umige Mosaik rezenter und ehemaliger Weinbergslagen mit Trockenmauern, Rebbrachen, Obstbaumwiesen und NutzgĂ€rten wurde auf großer FlĂ€che bereits durch eintönigen flĂ€chendeckenden Rebanbau ersetzt. FĂŒr den bereits eingetretenen Schaden erwarten wir die DurchfĂŒhrung von Ausgleichsmaßnahmen.“

Im Schreiben an die Behörden hatte der BUND eine detaillierte Liste der GrundstĂŒcke erstellt, die die letzten Jahre gerodet wurden und auf besonders gefĂ€hrdete FlurstĂŒcke hingewiesen.

Weitere Informationen

Schreiben des BUND an die Naturschutzbehörden vom 20. Juli 2012:
www.bund-rhein-neckar-odenwald.de/stellungnahmen

Kontakt zum BUND

Richard Landenberger
Vorsitzender BUND Rhein-Neckar-Odenwald
Tel. 06203-44375
E-Mail: richard.landenberger@bund.net

Gerhard Röhner
Naturschutz-Ansprechpartner BUND Rhein-Neckar-Odenwald
Tel. 06201-43616
E-Mail: gerhardroehner@roekis.de