Donnerstag, 21. Juni 2018

Bei den Abbruch- und Rohbauarbeiten sind die Kosten nur auf den ersten Blick um 44.000 Euro h├Âher

Der Kindergarten an der Kurpfalzschule wird nun umgebaut

Print Friendly, PDF & Email

An der Kurpfalzschule wird nun der Kindergarten in den Sommerferien umgebaut / Foto: Wikimedia Commons, Immanuel Giehl. Lizenz: gemeinfrei

 

Dossenheim, 18. Juli. (red/zef) Schon in der letzten Sitzung des Gemeinderates musste das Architekturb├╝ro Hauss seine Kostensch├Ątzung f├╝r die Umbauma├čnahmen im Kindergarten in der Kurpfalzschule um 191.000 Euro nach oben auf 1.081.392 Euro korrigieren. Inzwischen hat die Verwaltung beschr├Ąnkt f├╝r den Bereich des Kindergartens ausgeschrieben, der f├╝r Kinder unter drei Jahren vorgesehen ist.

Von Ziad-Emanuel Farag

Die Abbruch- und Rohbauarbeiten sollten urspr├╝nglich 100.500 Euro betragen. Von sieben aufgeforderten Firmen, haben nur zwei Firmen ein Angebot abgegeben: Das Angebot der Firm WM-Bau aus Mannheim bel├Ąuft sich auf 176.571,34 Euro. Die Firma Streib, ebenfalls aus Mannheim, bietet dieselben Leistungen deutlich g├╝nstiger f├╝r 144,175,02 Euro und erhielt damit den Zuschlag.

Wir haben die Ausschreibung auf zwei Teile aufgeteilt. Da nun bei den Abbruch- und Rohbauarbeiten anders als geplant Teile der urspr├╝nglich zweiten Ausschreibung enthalten sind, sind die Kosten hier um circa 44.000 Euro h├Âher. Der zweite Teil der Arbeiten wird aber dadurch auch billiger. In der Summe gibt es hier nur eine Differenz von 5.000 Euro,

sagte B├╝rgermeister Hans Lorenz. Die Trockenbauarbeiten ├╝bernimmt die Firma PSH Bau aus Dossenheim f├╝r 64.429 Euro, die Sanit├Ąrinstallationsarbeiten die Kleissner GmbH aus Mannheim f├╝r 82.870 Euro. Die Heizungsinstallationsarbeiten erledigt mit der Gerd Wolf GmbH ebenfalls eine Firma aus Dossenheim f├╝r 41.718,84 Euro. Das L├╝ftungssystem installiert die Firma Lagrange TWM GmbH aus Mannheim f├╝r 31.486,97 Euro und die Elektroinstallationsarbeiten werden von der Gembe GmbH aus Meckesheim f├╝r 136.794,18 Euro durchgef├╝hrt. Die Arbeiten beginnen in den Sommerferien und sollen z├╝gig abgeschlossen werden. Die Gemeinderat beschloss dies einstimmig.