Dienstag, 03. April 2018

Gemeinderat beschließt Änderung des Bebauungsplans

Waaghäuschen wird Kaffeerösterei

Print Friendly, PDF & Email

Dossenheim, 20. Dezember 2013. (red/csk) Der Gemeinderat hat die Änderung des Bebauungsplans „Steinbruch Lefrenz“ einstimmig auf den Weg gebracht. Das im Eingangsbereich stehende Waaghäuschen soll zukünftig für den Betrieb einer Kafferösterei genutzt werden. Bis spätestens 31. Dezember 2015 soll die genehmigte Nutzung in eine entsprechende Bebauungsplanfestsetzung umgewandelt werden.

Derzeit gibt es nur eine Nutzungsgenehmigung, die jedoch nicht den Festsetzungen des geltenden Bebauungsplans „Steinbruch Lefrenz“ entspricht. Die Umwandlung des Waaghäuschens zur Nutzung als Kaffeerösterei bedeute für den Unternehmer eine finanzielle Investition. Der gefasste Aufstellungsbeschluss zur Änderung des Bebauungsplans gibt ihm die Gewissheit, dass er auch nach Ablauf des Nutzungsrechts seinen Betrieb weiterführen darf.

Der Gemeinderat begrüßte die Nutzungsänderung des Wagghäuschens. Die FDP sah darin eine mögliche Aufwertung des Steinbruchs und stimmte dem Vorhaben – wie alle anderen Parteien auch – zu.

Chef-Diplom-Kaffeesommelier Andreas Schmitt will im ersten Halbjahr 2014 mit der Renovierung fertig sein, um dann die ersten Röstungen in Dossenheim vorzunehmen. Aktuell ist er noch beim Rosenhof in Ladenburg untergekommen und betreibt in Heidelberg ein Ladengeschäft unter dem Label „Beans of joy“. Das Start-up hat ein einfaches, leckeres Moto: „Einfach eine gute Tasse Kaffee trinken.“

Über Lydia Dartsch

Lydia Dartsch (31) hat erfolgreich ihr Volontariat beim Rheinneckarblog.de absolviert und arbeitet nun als Redakteurin. Die studierte Politikwissenschaftlerin und Anglistin liebt Kino, spielt Gitarre und sportelt gerne.