Donnerstag, 21. September 2017

Investitionskosten in H├Âhe von 70.000 Euro

Neuer Holder wird beschafft

Print Friendly, PDF & Email

Dossenheim, 02. August 2014. (red/ms) Da einer von zwei Holdern der Gemeinde einen Motorschaden hat und eine Reparatur dem Gemeinderat nicht mehr wirtschaftlich erscheint, wurde beschlossen für 69.900 Euro ein neues Fahrzeug anzuschaffen.

Von Minh Schredle

Die Gemeinde verf├╝gt derzeit ├╝ber zwei Holder. Dabei handelt es sich um Fahrzeuge, die m├Ąhen und kehren k├Ânnen. Eins der Ger├Ąte ist seit 2003 im Einsatz, hat seitdem 340.320 Kilometer zur├╝ckgelegt und jetzt einen Motorschaden. Eine Reparatur wurde etwa 6.500 Euro kosten.

Eine solche Investition w├╝rde sich nach Angaben einer namentlich nicht benannten Reparaturfirma nicht mehr lohnen, man k├Ânne auch keine Garantie ├╝bernehmen. Da Dossenheim laut Verwaltung jedoch „dringend zwei Ger├Ąte“ ben├Âtigt, wurden Verhandlungen mit der Firma Hochstein gef├╝hrt, die ein neues Ger├Ąt f├╝r knapp 70.000 Euro anbietet.

Der Gemeinderat beschloss einstimmig, ein neues Fahrzeug zu beschaffen. Diese Investition war nicht im Haushalt vorgesehen.

├ťber Minh Schredle

Minh Schredle (22) hat 2013 als Praktikant bei uns angefangen und war seitdem freier Mitarbeiter. Von Dezember 2014 bis August 2016 hat er volontiert. Ab September 2016 ist er freier Mitarbeiter bei uns.