Samstag, 18. November 2017

Die Grünen schicken ihre Nummer vier in den Gemeinderat

Der Nachrücker der Nachrückerin der Nachrückerin

Print Friendly, PDF & Email

Dossenheim, 16. Oktober 2014. (red/ms) Erst im Juni dieses Jahres wurde Christian Ruser für die Grünen in den Gemeinderat gewählt – am 30. September ist er bereits wieder aus dem Gremium ausgeschieden. Die erste Nachrückerin wohnt nicht mehr in der Gemeinde und scheidet dadurch aus. Nun hat die zweite Nachrückerin das Amt „aus wichtigen Gründen“ ausgeschlagen.

 

Der Gemeinderat hat endlich einen Nachrücker für Christian Ruder (Grüne) gefunden.

Der Gemeinderat hat endlich einen Nachrücker für Christian Ruder (Grüne) gefunden.

 

Von Minh Schredle

Christian Ruser (Grüne) zog im vergangenen Monat von Dossenheim nach Chemnitz, um dort einen Lehrstuhl an der Hochschule anzunehmen. Weil laut §28 der Gemeindeordnung nur Bürger der Gemeinde wählbar sind, verlor er sein Amt als Gemeinderat, das er seit Juni dieses Jahres ausübte. Seine Nachfolge hätte eigentlich Carola Hornung antreten sollen, die nach Herrn Ruser die meisten Stimmen erhalten hatte. Doch auch sie war nach den Wahlen umgezogen und war deshalb nicht mehr wählbar.

Also sollte Sigrid Thomfohrde-Riehm das Amt antreten, die in der Gemeinde wohnt. Doch sie lehnte ab: Laut Bürgermeister Hans Lorenz „aus beruflichen und familiären Gründen“. Der Gemeinderat erkannte dies nach längerer Diskussion als „wichtigen Grund für die Ablehnung“ an – siehe §15 und §16 der Gemeindeordnung. Mit dem einstimmigen Beschluss stimmten die Gemeinderäte zudem, dass die Rechtmäßigkeit der Ablehnung von Frau Thomforde-Riehm von der Rechtsaufsichtsbehörde geklärt werde.

Als dritter Nachrücker auf dem Wahlvorschlag der Grünen zieht nun Friedeger Stierle in den Gemeinderat. Das wurde ebenfalls einstimmig beschlossen. Er hatte das Mandat bereits im Vorfeld angenommen – unter Vorbehalt des am Dienstag gefassten Beschlusses.

Über Minh Schredle

Minh Schredle (22) hat 2013 als Praktikant bei uns angefangen und war seitdem freier Mitarbeiter. Von Dezember 2014 bis August 2016 hat er volontiert. Ab September 2016 ist er freier Mitarbeiter bei uns.