Montag, 16. Juli 2018

Kurzpfalzschule und Schiller-Werkrealschule ändern Angebot

Zwei neue Ganztagesschulen nach dem Sommer

Dossenheim/Hemsbach, 02. August¬†2014. (red/pm) Nach dem Sommer gibt es im Wahlkreis Weinheim zwei neue Ganztagesschulen in Dossenheim und Hemsbach. Von dem neuen Angebot profitieren Eltern und Kinder. [Weiterlesen…]

Portionspreise zwischen 4,53 Euro und 6,28 Euro

Teures Essen an der Kurpfalzschule

Dossenheim, 02. August¬†2014. (red/ms) Ab dem kommenden Schuljahr wird die Kurpfalz-Schule zur Ganztagesschule. Ein Mittagessen anzubieten, ist dann Pflicht. Die Schule wird durch einen Catering-Service beliefert. F√ľr die Reinigung des Geschirrs wird zus√§tzliches Personal angestellt, dessen Gehalt zu hundert Prozent von Eltern finanziert werden muss. Damit kann eine Mahlzeit inklusive Dessert bis zu 6,28 Euro kosten. [Weiterlesen…]

Ab 01. August wird ILEK-Projekt von professionellem Regional-Management begleitet

Die bl√ľhende Bergstra√üe bewahren

Bergstra√üe, 25. Juli 2014. (red/pm) Die Kommunen sind sich einig: Ab dem 01. August wird das ILEK-Projekt von einem professionellem Regional-Management begleitet. [Weiterlesen…]

Viele Waffen, kaum Kontrollen: Drei Tote in Dossenheim, zwei in Eberbach, drei in Sinsheim und ein √ľberfordertes Landratsamt

Tödliches Risiko РSWR-Film kritisiert zu lasche Waffenkontrollen

Mannheim/Stuttgart/Rhein-Neckar, 23, Juli 2013. (red) Der Amoklauf in Dossenheim, das Beziehungsdrama in Eberbach, drei Tote in Sinsheim ‚Äď alle Taten wurden mit legalen Schusswaffen ausge√ľbt. Insbesondere die Gr√ľnen kritisierten zu lasche Kontrollen, sind jetzt aber selbst am Ruder und die Kontrollen bleiben lasch. Der SWR-Autor Claus Hanischd√∂rfer zeigt eine √ľberforderte Beh√∂rde, traumatisierte Opfer und stellt viele Fragen, auf die es wenn, dann oft nur unzureichende oder fassungslos machende Antworten gibt. Klar ist: Waffen sind nicht nur Sport-, sondern auch T√∂tungsger√§te. Bessere Kontrollen k√∂nnten mehr Schutz bieten – bis dahin bleibt ein t√∂dliches Risiko. Filmtipp heute Abend, 20:15 Uhr, SWR-Fernsehen. [Weiterlesen…]

Umr√ľstung kostet etwa 270.000 Euro

LED-Lampen f√ľr M√ľhlbach- und Schauenburghalle

Dossenheim, 03. Juli 2014. (red/ms) Schon im Juli 2013 beschloss der Gemeinderat, in der M√ľhlbach- und in der Schauenburghalle auf LED-Technik umzur√ľsten. Bislang werden Halogenstrahler verwendet, die wesentlich mehr Strom verbrauchen. [Weiterlesen…]

Landratsamt und Jobcenter Rhein-Neckar-Kreis informierten

Leistungen f√ľr Bildung und Teilhabe

Rhein-Neckar, 03. Juli 2014. (red/pm) Der Rhein-Neckar-Kreis verfolgt die Zielsetzung, die Leistungen des Bildungs- und Teilhabepakets den einkommensschw√§cheren Haushalten n√§herzubringen. Aus diesem Grund hatten das Sozialamt des Rhein-Neckar-Kreises und das Jobcenter Rhein-Neckar-Kreis am vergangenen Donnerstag, 26. Juni, die Vertreter kreisangeh√∂riger St√§dte und Gemeinden sowie Schulvertreter aus dem Landkreis zur Informationsveranstaltung ‚ÄěLeistungen f√ľr Bildung und Teilhabe‚Äú ins Landratsamt eingeladen. [Weiterlesen…]

Auch zuk√ľnftig kein Alkoholverbot auf √∂ffentlichen Pl√§tzen

Kommunen weiter mit „blauem Problem“

Mannheim, 02. Juli 2014. (red/csk) Erst wird getrunken, dann gel√§rmt oder Unbeteiligte werden angep√∂belt, Gegenst√§nde besch√§digt, M√ľll liegen gelassen. Alkoholkonsum auf √∂ffentlichen Pl√§tzen kann zum Problem werden. Ein Verbot dagegen gibt es in Baden-W√ľrttemberg nicht. Und dabei bleibt es auch. Das ist das Ergebnis des Runden Tisches „Lebenswerter √Ėffentlicher Raum“ der Landesregierung. Wir haben in den Rath√§usern unseres Berichtsgebiets gefragt, wie man dort mit den Problemen durch den Genuss von Alkohol im √∂ffentlichen Raum umgeht. [Weiterlesen…]

Zukunftswerkstatt f√ľr friedliche Konfliktl√∂sung

Miteinander sprechen, aufeinander zugehen

Dossenheim, 27. Juni 2014. (red/ld) Wo Menschen leben, gibt es Streit. Man muss nur wissen, wie man ihn ohne Gewalt beendet. Dazu braucht es vor allem Gespr√§che und Kompromissbereitschaft. Das sind nur zwei Ergebnisse der Zukunftswerkstatt, die nach drei Jahren Pause im Mai wieder aufgenommen wurde. Diesmal geht es darum, friedlich miteinander zu leben – ganz im Zeichen der Schie√üerei im vergangenen August. [Weiterlesen…]

Diskriminierung nicht-heterosexueller Menschen in Baden-W√ľrttemberg

Zählt sexuelle Identität mehr als der Mensch?

Rhein-Neckar, 26. Juni 2014. (red/pm) Mehr als die H√§lfte von schwulen, lesbischen, bisexuellen, transsexuellen, transgender, intersexuellen und queeren Menschen (LSBTTIQ) in Baden-W√ľrttemberg ist in den vergangenen f√ľnf Jahren mindestens einmal Opfer von Diskriminierung geworden. Das ist das erste Ergebnis einer von Sozialministerin Katrin Altpeter in Auftrag gegebenen anonymen Onlinebefragung zur Lebenssituation von LSBTTIQ-Menschen in Baden-W√ľrttemberg mit mehr als 2.000 Teilnehmenden. [Weiterlesen…]

Linke will kreiseigene Gesellschaften zu sozialen Standards verpflichten

F√ľr Mindestl√∂hne, gegen Finanzspekulation

Rhein-Neckar, 17. Juni 2014. (red/pm) Unternehmen, an denen der Rhein-Neckar-Kreis als Gesellschafter mit beteiligt ist, sollen sich zuk√ľnftig zu sozialen Standards und zu mehr Transparenz verpflichten. Dies will die Linke durch ein Dutzend Antr√§ge erreichen, die sie jetzt in den Kreistag eingebracht hat. [Weiterlesen…]

Sckerl: Verschiedene Ansätze werden verfolgt

Landesregierung will gegen wachsende Einbruchskriminalität vorgehen

Rhein-Neckar, 17. Juni 2014. (red/pm) Der Anstieg von Wohnungseinbr√ľchen mit Diebst√§hlen ist ein bundesweites Ph√§nomen, welches auch nicht vor Baden-W√ľrttemberg und der Metropolregion Rhein-Neckar Halt macht. Die Landesregierung will nun etwas gegen die wachsende Einbruchskriminalit√§t unternehmen.
[Weiterlesen…]

CDU bleibt stärkste Kraft im Kreistag - FDP verliert weiter

W√§hlervereinigungen und Gr√ľne gewinnen

Rhein-Neckar, 03. Juni 2014. (red/ld) Drei Kreistagssitze mehr f√ľr die Gr√ľnen und die Freien W√§hler und einen f√ľr die erstmals angetretene Weinheimer Liste sind das Ergebnis der Wahl 25. Mai. Zwar verliert die CDU zwei Sitze, bleibt aber mit 36 Sitzen st√§rkste Kraft vor SPD und den Freien W√§hlern. [Weiterlesen…]

Ergebnisse der Gemeinderatswahl 2014

CDU verliert, SPD gewinnt

Dossenheim, 02. Juni 2014 (red/ld) Die CDU verliert nach der Wahl vom 25. Mai einen Sitz im Gemeinderat an die SPD. Leichte Stimmgewinne gab es auch f√ľr die Gr√ľnen. F√ľr einen weiteren Sitz reichte das eine Prozent mehr aber nicht aus. [Weiterlesen…]

Gemeinderat stimmte √ľber Kaufangebote f√ľr Adler und Steigerhaus ab

Weichen f√ľr den Verkauf sind gestellt

Dossenheim, 28. Mai 2014. (red/csk) Das Steigerhaus und der Adler – das lange Ringen um die Zukunft scheint beendet. Beide Geb√§ude werden unabh√§ngig voneinander verkauft. An zwei Privatinteressenten. Die Nutzung: das eine als Biergarten, das andere als Gewerbeeinheit mit B√ľrofl√§che und Wohnung. Es war eine Mehrheitsentscheidung, die sich der Gemeinderat nicht leicht machte. Bis auf ein Konzept fanden alle Angebote Unterst√ľtzer quer durch die Parteien. [Weiterlesen…]

ILEK-Projekt erhält Regionalmanagement

Geld f√ľr die „Bl√ľhende Badische Bergtra√üe“

Dossenheim, 28. Mai 2014. (red/csk) Die „Bl√ľhende Badische Bergstra√üe“, die sich von Laudenbach √ľber Weinheim bis hin nach Dossenheim zieht, stand auf der Agenda der Gemeinderatssitzung. Es ist Thema¬†des integrierten l√§ndlichen Entwicklungskonzepts (ILEK). F√ľr die Umsetzung von konkreten Ma√ünahmen, die sich aus den ILEK ergeben, wurde nun die Firma bhm aus Bruchsal beauftragt. [Weiterlesen…]

Interessante Details zu den Europawahlen - teils deutliche Unterschiede

Europawahl: Unsere Gemeinden im Vergleich

Heidelberg/Mannheim/Rhein-Neckar, 26. M√§rz 2014. (red/pro) Aktualisiert. Bei der Europawahl lassen sich klare Aussagen treffen: SPD und AfD sind die Gewinner. Die FDP hat teils dramatische Verluste erlitten. Schaut man sich die Ergebnisse in den Gemeinden des Landtagswahlkreises Weinheim und im Rhein-Neckar-Kreis genauer an, gibt es interessante Details – beispielsweise ist die Wahlbeteiligung dieser Gemeinden besser als im Kreis insgesamt und die SPD gewinnt sogar √ľber den kreisweiten Vergleich. Wir haben f√ľr Sie die Zahlen mit teils √ľberraschenden Zusammenh√§ngen zusammengestellt. [Weiterlesen…]

Europawahl in Nordbaden - Dossenheim mit zweitstärkster Wahlbeteiligung im Kreis

Wahlerfolge f√ľr SPD und AfD, CDU verliert, FDP erleidet herbe Niederlage

Mannheim-Buergerentscheid-Wahl-Buga-002-20130922_610Mannheim/Heidelberg/Rhein-Neckar, 26. Mai 2014. (red/pro) Die Wahlbeteiligung bei der Europawahl ist in Deutschland deutlich gestiegen: von 43,3 Prozent 2009 auf 48,1 Prozent 2014. Nordbaden hat nur einen Europa-Abgeordneten – Peter Simon (SPD) aus Mannheim. Nach der vorl√§ufigen Ausz√§hlung der Europawahl 2014 im Rhein-Neckar-Kreis bleibt die CDU st√§rkste Kraft – die SPD legt aber deutlich zu. Die AfD erh√§lt mehr Stimmen als im Bundesschnitt, Gr√ľne verlieren leicht, Die Linke gewinnt leicht, die FDP verliert enorm. Heidelberg und der Rhein-Neckar-Kreis liegen bei der Wahlbeteiligung deutlich √ľber dem Bundesdurchschnitt, Mannheim deutlich darunter. Die NPD spielt keine Rolle. [Weiterlesen…]

Wählen ab 16

Wahlaufruf zur Kommunalwahl an Jugendliche

Rhein-Neckar, 22. Mai 2014. (red/pm) Das landesweite B√ľndnis ‚ÄěW√§hlen ab 16‚Äú m√∂chte im Rahmen der Erstw√§hlerkampagne die Jungw√§hlerinnen und Jungw√§hler aufrufen, sich an der Kommunalwahl am 25. Mai 2014 zu beteiligen. [Weiterlesen…]

Onlineinformationen zu den Wahlprogrammen

Viele Gemeinsamkeiten in den Agenden der Parteien

Dossenheim, 20. Mai 2014. (red/csk) Die zu den Kommunalwahlen antretenden Parteien und ihre Wahlprogramme im Internet – in Dossenheim pr√§sentiert sich das sehr unterschiedlich. Wir haben einen genaueren Blick auf die Informationen geworfen und darauf, wer was f√ľr Dossenheim will. [Weiterlesen…]

Landesf√∂rderung f√ľr Kulturschaffende

Stuttgart/Rhein-Neckar, 15. Mai 2014 (red/pm) Mehr Kultur au√üerhalb der Ballungszentren ‚Äď diese Forderung ist f√ľr gr√ľn-rot kein Lippenbekenntnis. In der vierten Ausschreibungsrunde des Innovationsfonds Kunst werden die bereits bestehenden F√∂rderlinien nun um eine weitere erg√§nzt: Kultur im und f√ľr den l√§ndlichen Raum. [Weiterlesen…]