Donnerstag, 19. Juli 2018

Energetische Verbesserung

Modernisierung der Jahnhalle beschlossen

Dossenheim, 14. M√§rz 2014. (red/ld) Technisch gesehen geh√∂rt die Jahnhalle ins Museum. Seit gut 40 Jahren wurde an den Anlagen nichts mehr ver√§ndert. Am Dienstag beschloss der Gemeinderat einstimmig, die Halle f√ľr 261.500 Euro sanieren zu lassen. Ende Juli soll es losgehen. [Weiterlesen…]

Haushaltsplan 2014 beschlossen

„Ein gutes Jahr steht bevor“

Gemeinderat_tn-2884Dossenheim, 18. Dezember 2013. (red/ld) Einstimmig nahmen die Gemeinder√§te am Dienstag den Haushalt f√ľr das kommende Jahr an. Dieser sieht Einnahmen und Ausgaben in H√∂he von 28.486.740 Euro sowie einen √úberschuss vor. Einstimmig wurde auch der Haushaltsabschluss 2012 mit einem Volumen von 23.353.500 Euro beschlossen – laut B√ľrgermeister Hans Lorenz „das beste Jahr, das Dossenheim je hatte.“ Es werde so weiter gehen, sagte er. [Weiterlesen…]

Entg√ľltige Entscheidung liegt aber beim Landratsamt Rhein-Neckar

Gemeinderat beschlie√üt konkreten Bauantrag f√ľr Objekt im „Iltis“

Dossenheim, 11. April 2013. (red/aw) Die Verwaltung der Gemeinde pr√ľft seit mehreren Monaten die M√∂glichkeiten einer Nachverdichtung f√ľr das Gewann „Iltis“ in Dossenheim. Ein Fragebogen f√ľr die Eigent√ľmer sollte abschlie√üend wichtige Hinweise auf m√∂gliche Bebaungsvarianten geben. In Bezug auf eine Einzelfalll√∂sung f√ľr die Neubergstra√üe 17 entwickelte der Technische Ausschuss vier Vorschl√§ge, die nun im Gemeinderat besprochen wurden. Die vom Gemeinderat bevorzugte Variante √ľberschreitet die faktische Baugrenze um drei Meter in Richtung Osten und erweitert den bebaubaren Bestand um 24 Quadratmeter. [Weiterlesen…]

Gemeinderat beschlie√üt Einf√ľhrung der neu geschaffenen Ausbildung f√ľr Erzieher/innen

Bald auch PiA-Azubis in Dossenheimer Kindergärten

Dossenheim, 11. April 2013. (red/aw) Der Gemeinderat stimmte in seiner Sitzung am 09. April 2013 dem Antrag der beiden Kirchengemeinden zu, auch Auszubildene nach dem Model PiA (Praxisintegrierte Ausbidlung) in den Dossenheimer Kinderbetreuungseinrichtungen einzustellen. Die Kosten hierf√ľr werden im Rahmen der bestehenden Betriebskostenvereinbarungen √ľbernommen. Ziel von PiA ist es, vor dem Hintergrund des bestehenden Fachkr√§ftemangels, zus√§tzliche Ausbildungspl√§tze zu schaffen und gleichzeitig zus√§tzliche Zielgruppen f√ľr den Beruf des Erziehers bzw. der Erzieherin zu gewinnen. [Weiterlesen…]

Gemeinde √ľbernimmt B√ľrgschaft f√ľr die Dreik√§sehoch Kinderbetreuungs-GmbH

Bald neue Kinderkrippe in Dossenheim

Dossenheim, 11. April 2013. (red/aw) Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung vom 09. April 2013 einem Antrag der Dreik√§sehoch Kinderbetreuungs-GmbH zugestimmt und √ľbernimmt die Ausfallb√ľrgschaft in H√∂he von 360.000 Euro. Diese Ausfallb√ľrgschaft begrenzt sich allerdings ausschlie√ülich auf den R√ľckforderungsanspruch der Zuwendungen des Bundes und ist befristet auf 25 Jahre. Nach anf√§nglichem Unmut, wegen nicht ganz aktueller Bonit√§tspr√ľfungen des Antragsstellers, erging der Beschluss einstimmig. [Weiterlesen…]

Zusätzliche Ausgaben im Jahr 2013: 3.875,50 Euro

Herrenlose Tiere kosten die Gemeinde ab sofort deutlich mehr

Dossenheim/Heidelberg, 10. April 2013. (red/aw) Die Gemeinde Dossenheim muss r√ľckwirkend zum 01. Januar 2013 nun deutlich mehr Mittel f√ľr die Unterbringung und Pflege von herrenlosen Tieren aufbringen als bisher. Nach Pr√ľfung der Forderung des Heidelberger Tierheims, wo Fundtiere aus der Gemeinde seit mehreren Jahren untergebracht werden, stimmte der Gemeinderat in seiner gestrigen Sitzung dem erh√∂hten Kostenaufwand zu. Das Tierheim hatte, statt einer bisherigen Pauschale pro Tier, nun einen Pauschalbetrag pro Einwohner der Gemeinde von 0,50 Euro verlangt. In vielen Nachbargemeinden wird diese Form der einwohnerbezogenen Abrechnung bereits durchgef√ľhrt. In den anderen soll die Umstellung zeitnah erfolgen. Denn das Tierheim k√§mpft mit einem Defizit in der Kostendeckung. Und das bereits seit Jahren. [Weiterlesen…]

Gemeinderat beschließt die Aufstellung einer Werbeanlagensatzung

Bald festgelegte Richtlinien f√ľr Werbung in Dossenheim

Dossenheim, 10. April 2013. (red/aw) Nachdem sich Anfragen bez√ľglich der Anbringung von Werbeanlagen bei der Gemeindeverwaltung in der Vergangenheit h√§uften und gleichzeitig einige Anlagen ohne Genehmigung errichtet wurden, sieht die Verwaltung Handlungsbedarf. In Absprache mit der Baurechtsbeh√∂re und durch Studieren geeigneter Ma√ünahmen anderer Gemeinden, entstand die Idee, eine Werbeanlagensatzung zu erlassen. Die Mitglieder des Technischen Ausschusses bef√ľrworteten diese Idee bereits und beauftragten den Gemeinderat damit, die notwendigen Verfahrensschritte einzuleiten. Dieser beschloss in seiner gestrigen Sitzung die Aufstellung einstimmig. [Weiterlesen…]