Freitag, 20. Juli 2018

BUND kritisiert schleppende Umsetzung von ILEK

Trotz fr√ľhlingshafter Temperaturen keine bl√ľhende Bergstra√üe

Heidelberg, 04. M√§rz 2014. (red/pm) Die Umsetzung des Integrierten L√§ndlichen Entwicklungskonzepts (ILEK) ‚ÄěBl√ľhende Badische Bergstra√üe‚Äú kommt zu langsam voran, kritisiert der Bund f√ľr Umwelt und Naturschutz (BUND), Regionalverband Rhein-Neckar-Odenwald. Das Projekt liegt seit einem Jahr auf Eis, da bis heute keine Besetzung des vorgesehenen hauptamtlichen Regionalmanagements stattgefunden hat. Aus Sicht des BUND werde damit die Chance vertan, die Zusammenarbeit der Gemeinden entlang der Bergstra√üe zum Wohl von Mensch und Natur voran zu bringen. [Weiterlesen…]

Buchsbaumz√ľnsler bedrohen unsere G√§rten

Die gr√ľne Bedrohung

RaupeBuchsbaum

Der Buchsbaumz√ľnsler bringt Hobbyg√§rtner zum Verzweifeln. Foto: Tschoppi (CC BY 3.0)

 

Rhein-Neckar, 28. Mai 2013. (red/ae) Ist er erst einmal befallen, gibt es kaum eine Rettung. Gnadenlos wird er St√ľck f√ľr St√ľck gefressen. Erst der Kopf, dann der K√∂rper. Zur√ľck bleibt ein braunes Gerippe. Die Rede ist vom Buchsbaum. Eine Pflanze, der in fast jedem Garten steht. Sein Feind: Die Raupe Nimmersatt, der Buchsbaumz√ľnsler – und er hat gro√üen Appetit. [Weiterlesen…]

Rhein-Neckar-Kreis: Umweltverbände fordern die Bevölkerung zum mitmachen auf

Offenlage des Einheitlichen Regionalplans Rhein-Neckar 2020

Einheitlicher Regionalplan Rhein-Neckar 2020

 

Rhein-Neckar-Kreis, 13. Juni 2012. (red/cr) Seit dem 11. Juni liegt der Regionalplan Rhein-Neckar 2020 √∂ffentlich aus. Nun rufen die Umweltverb√§nde BUND, NABU und das Umweltforum Mannheim die Bev√∂lkerung auf, sich mit Anregungen und Kommentaren zu beteiligen. Die Verb√§nde k√§mpfen f√ľr ein nachhaltiges Planungskonzept in der Region.

Vom 11. Juni bis zum 20. August wird der einheitliche Regionalplan Rhein-Neckar 2020 offengelegt. Der Regionalplan bildet die rechtliche Grundlage f√ľr die r√§umliche Entwicklung der Region. Das schlie√üt vor allem Wohn- und Gewerbegebiete ein, umfasst aber auch das Stra√üen- und Schienennetz.

Abkehr vom motorisierten Individualverkehr

Da Nutzungsm√∂glichkeiten bereits im Regionalplan festgeschrieben werden, sehen die Umweltverb√§nde BUND, NABU und das Umweltforum Mannheim schon dort die Gelegenheit fr√ľhzeitig Impulse f√ľr k√ľnftige Projekte zu geben oder dagegen zu intervenieren. Gemeinsam haben sie ein f√ľnf Punkte umfassendes Positionspapier vorgelegt.

Darin fordern sie eine nachhaltige und zukunftsf√§hige Regionalentwicklung. Unter anderem m√∂chten die Verb√§nde Vorrangsfl√§chen f√ľr den Natur- und Umweltschutz. F√ľr eine klimafreundliche Mobilit√§t verlangen sie eine gute Vernetzung des √∂ffentlichen Personennahverkehrs, sowie gut ausgebaute Rad- und Fu√üwege. Im Strombereich wird f√ľr die Metropolregion eine Umstellung auf 100 Prozent erneuerbare Energien bis zum Jahr 2030 gefordert.

Beteiligung der √Ėffentlichkeit

Deshalb fordern sie die Bev√∂lkerung auf, sich mit Anregungen und Kommentaren einzubringen. Diese k√∂nnen bis zum 03. September schriftlich,¬†elektronisch oder per email (einheitlicher.regionalplan@vrrn.de ) an den Verband Region Rhein-Neckar gerichtet werden. Dar√ľber hinaus ist eine Einsichtnahme an folgenden Stellen zu den jeweils orts√ľblichen Dienstzeiten m√∂glich:

  • in der Gesch√§ftsstelle des Verbandes Region Rhein-Neckar, P7 20-21, 4. OG,¬†68161 Mannheim
  • in den Dienstr√§umen der Kreisverwaltungen und Landrats√§mter
  • Bad D√ľrkheim, Informations-Counter im Foyer, Philipp-Fauth-Stra√üe 11,67098 Bad D√ľrkheim
  • Bergstra√üe, B√ľrgerb√ľro, Graben 15, 64646 Heppenheim
  • Germersheim, Hauptgeb√§ude ‚Äď Information, Luitpoldplatz 1, 76726 Germersheim
  • Neckar-Odenwald-Kreis, Raum Nr. 2.110, Renzstra√üe 7, 74821 Mosbach
  • Rhein-Neckar-Kreis, Baurechtsamt, Zimmer 419, Kurpfalzring 106, 69123 Heidelberg-Pfaffengrund
  • Rhein-Pfalz-Kreis, Kreishaus, Raum C 419¬†(im¬†4. OG),¬†Europaplatz 5, 67063 Ludwigshafen
  • S√ľdliche Weinstra√üe, Untere Landesplanungsbeh√∂rde, Zimmer 311, An der Kreuzm√ľhle 2, 76829 Landau

sowie bei den Stadtverwaltungen der kreisfreien Städte bzw. Stadtkreise

  • Frankenthal (Pfalz), Verwaltungsgeb√§ude Neumayerring 72, Zimmer 321, 67227 Frankenthal (Pfalz)
  • Heidelberg, Technisches B√ľrgeramt, Prinz Carl, Kornmarkt 1, 69117 Heidelberg
  • Landau in der Pfalz, Stadtbauamt Landau, B√ľrgerb√ľro, Zimmer 2, K√∂nigstra√üe 21, 76829 Landau
  • Ludwigshafen am Rhein, Rathaus, Rathausplatz 20, 67059 Ludwigshafen
  • Mannheim, Beratungszentrum Bauen und Umwelt, Collinistra√üe 1, 68161 Mannheim
  • Neustadt an der Weinstra√üe, Stadthaus I, Foyer vor Zimmer 104, Marktplatz 1, 67433 Neustadt a.d.W.
  • Speyer, Abt. Stadtplanung, 3. OG, Zimmer 301, Maximilianstr. 100, 67346 Speyer
  • Worms, Rathaus am Marktplatz, Abt. 6.1 Stadtplanung und Bauaufsicht, 1. OG, Raum 133, 67547 Worms