Mittwoch, 20. September 2017

Ist die immobiliengesellschaft ein "Verschiebebahnhof" f├╝r Verluste?

Das neue Altenpflegeheim schreibt immer noch rote Zahlen

Dossenheim, 11. November 2013. (red/zef) Die Hanna und Simeon Gesellschaft zur F├Ârderung und Altenpflege mbH (HSGFA) geh├Âren die R├Ąumlichkeiten des ┬áneuen Altenheims, das seit April 2013 in Betrieb ist und das vorherige Hanna-und-Simeon-Altenheim in Dossenheim ersetzt hat. ┬áDabei macht die Immobiliengesellschaft einen Verlust im Jahr 2013 in H├Âhe von 76.600 Euro.┬á Der Grund liegt darin, dass sie zur Anschubfinanzierung der ┬áHanna und Simeon Heim Betriebs-gGmbH (im Folgenden „Betriebsgesellschaft“ genannt)┬ázwei┬áMonatsmieten seit April ganz und die weiteren sieben um 4.000 Euro erm├Ą├čigt hat. Die Betriebsgesellschaft hingegen erzielte f├╝r das Jahr 2013 einen Gewinn in H├Âhe 10.600 Euro. Aufgrund dieses Vorganges ├╝bten die Fraktionen von B├╝ndnis90/Die Gr├╝nen und der SPD im Gemeinderat am 15. Oktober heftige Kritik. Die HSGFA sei ein „Verschiebebahnhof“.┬á

[Weiterlesen…]

├ťber 210.000 Euro Ersparnis f├╝r die Gemeinde allein in der Schauenburghalle

Eine neue LED-Beleuchtung f├╝r die Hallen

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

F├╝r die Schauenburghalle und die M├╝hlbachhalle werden jetzt Auftr├Ąge f├╝r die Umr├╝stung auf LED ausgeschrieben. / Foto: Wikimedia Commons Immanuel Giel. Lizenz: gemeinfrei.

 

Dossenheim, 28. Oktober 2013. (red/zef) Am 16. Juli 2013 beschloss der Gemeinderat, die Beleuchtung in der M├╝hlenburg- und Schauenburghalle zu modernisieren. Die Art der neuen Beleuchtung sollte jedoch gekl├Ąrt werden. Die Verwaltung wollte auf LED umstellen, da der Bund aktuell f├╝r 40 Prozent der Gesamtkosten aufkommt.┬áDr. Thomas Katlun (B├╝ndnis90/Die Gr├╝nen) wollte jedoch pr├╝fen lassen, ob es nicht auch ohne Zusch├╝sse andere Leuchtmittel gibt, die billiger f├╝r die Gemeinde sein k├Ânnten. Cornelia Wesch (Freie W├Ąhler) legte zudem Wert auf die R├╝ckmeldung von den Vereinen aus Dossenheim und der Umgebung. [Weiterlesen…]

Die Gemeinde und die Firma Tr├Ândle einigen bei Fassadefarbe, Begr├╝nung und Parkfl├Ąchen

Noch keine Einigung beim ├ärtzehaus in der Bahnhofstra├če

Dossenheim, 19. Juli. (red/zef) Nebem dem w├╝rfelf├Ârmigen BSC-Geb├Ąude am Ortseingang in den Bahnhofstra├če soll k├╝nftig ein ├Ąhnlich hohes, ebenfalls kubisches ├ärtztehaus am Ortseingang entstehen. Die entscheidenden Fragen waren am Dienstag im Gemeinderat: Wie kann man sicherstellen, dass dieses Geb├Ąude nicht zu auff├Ąllig ist? Hier gibt es zwei Alternativen: Errichtet man ein drittes Vollgeschoss, sodass die Gemeinde in einem st├Ądtebaulichen Vertrag auf die Farbgestaltung und Begr├╝nung Einfluss nehmen kann? Oder wird das neue Geb├Ąude nicht gr├Â├čer als 2,75 Geschosse? Dann h├Ątte die Gemeinde auf die Gestaltung des Geb├Ąudes jedoch keinen Einfluss. Die Parkm├Âglichkeiten waren ebenfalls ein sehr wichtiges Thema. [Weiterlesen…]

Gemeinderat beschlie├čt neue Regeln f├╝r Berichte von Unternehmen mit Beteiligung der Stadt Dossenheim

„Gut, dass das politische Interesse abgebildet wird“

Dossenheim, 29. Juni 2013. (ref/zef) Ab sofort m├╝ssen in Dossenheim nicht mehr nur die privaten Unternehmen, an denen Gemeinde beteiligt ist, dem Gemeinderat j├Ąhrlich einen Beteiligungsbericht vorlegen, sondern alle. Je nachdem wie gro├č der Anteil der Gemeinde am Stammkapital ist, variiert der Umfang des Berichts ÔÇô mit einer Ausnahme. [Weiterlesen…]