Mittwoch, 20. September 2017

Besitzer von vier Fahrrädern gesucht

Fahrraddiebstahlserie vereitelt

IMG_28601

Zur Zeit sucht die Polizei die Besitzer dieser Fahrräder. Foto: Polizeidirektion Heidelberg

 

Dossenheim/Rhein-Neckar, 16. August 2013. (red/pol) Dank eines aufmerksamen Zeugen konnte die Polizei eine Fahrraddiebstahlserie vereiteln. Nun sucht sie die Besitzer von vier verbliebenen Fahrrädern. [Weiterlesen…]

22. bis 28. Juli 2013

Diese Woche: Tipps und Termine

Rhein-Neckar, Tipps und Termine für den 22. bis 28. Juli 2013. Montags erscheinen unsere Veranstaltungstipps für die laufende Woche. Die Redaktion nimmt gerne weitere Termine und Anregungen auf. Die Kontaktmöglichkeiten finden Sie am Ende der Seite.

Mehr Veranstaltungen vor Ort finden Sie ins unseren Kalendern auf allen Blogseiten im Menü Nachbarschaft im Menü “Termine”. [Weiterlesen…]

Knapp 80.000 Menschen beim Aktionstag "Lebendiger Neckar"

Mit dem Rad am Fluss entlang

Ilvesheim-Lebendiger Neckar-Angelsportverein-002-20130616 (36)_610

Gut 700 Sonntagsausflügler hatte Rolf Sauer vom Angelsportverein Ilvesheim am Sonntag nachmittag gezählt. Bis zum Abend waren es da noch einige Stunden. Im Vereinshaus am Festplatz konnten sich die Besucher ausruhen, und sich bei Fischbrötchen und Sekt für die nächste Etappe stärken.

 

Rhein-Neckar, 19. Juni 2013. (red/ld) Der Aktionstag „Lebendiger Neckar“ und der AOK-Radsonntag zogen am vergangenen Sonntag zwischen 70.000 und 80.000 Menschen an den Neckar zwischen Ilvesheim und Eberbach, schätzen die Veranstalter. Mehr habe es nur vor fünf Jahren gegeben, als man auf fast 100.000 Besucher kam. Mannheim nahm in diesem Jahr erstmalig nicht teil. Durch die Organisation des Turnfests seien die Vereine ausgelastet gewesen. [Weiterlesen…]

18. Dossenheimer Fahrradbörse

Die Sonne lockt zum Fahrradkauf

Tauschen und informieren rund ums Fahrrad.

 

Dossenheim, 29. März 2012. (red/cr) Bei bestem Wetter strömten Dutzende von Dossenheimer zur Fahrradbörse. Die Veranstaltung des Ortsverbandes von Bündnis 90 /Die Grünen bot die Möglichkeit Fahrräder, Roller, Kinderwagen und Zubehör zu kaufen und zu verkaufen. Weiter luden Infostände des Rathauses Gerger, des Öko Stadt Rhein-Neckar e.V., der Aktion Fahrräder für Afrika und der Grünen zum Fragen ein.

Von Christian Ruser

Das gute Wetter mag ein Grund sein, weshalb die Besucher zahlreicher als in den letzten Jahren zur Dossenheimer Fahrradbörse gehen. Viele Familien nutzen die Gelegenheit Kinderfahrräder, Roller, Helme und Kindersitze zu verkaufen.

Andere bringen ihre in die Jahre gekommenen Drahtesel zu Uwe Ascherl. Er betreut den Stand von Fahrräder für Afrika, ein Gemeinschaftsprojekt von FÖLT e.V., Agenda-Büro der Stadt Heidelberg, VCD Rhein-Neckar e.V., Verein zur beruflichen Integration und Qualifikation e.V..

Das gemeinnützige Projekt sammelt Fahrradspenden, richtet die Zweiräder her oder schlachtet sie für Ersatzteile aus. Die Räder werden anschließend in Ruanda nach sozialen Gesichtspunkten der Bevölkerung zur Verfügung gestellt.

Uwe Ascherl freut sich ĂĽber die Spendenfreudigkeit der Dossenheimer. Nach den ersten 30 Minuten hat er bereits ĂĽber 20 Fahrradspenden angenommen.

Am Infostand der Grünen wird zu aktuellen ökologischen Themen beraten und informiert. Auch hier freut man sich über den Zuspruch der Bevölkerung für die Veranstaltung. Es ist der Partei sehr wichtig kommunal Alternativmöglichkeiten im Nahverkehr vorzustellen und zu unterstützen.

So ist der Verein Öko Stadt Rhein-Neckar mit zwei seiner Projekte vertreten: Das Projekt Rückenwind soll das Elektrofahrrad als Verkehrsmittel populärer machen. An vier Verleihstationen können E-Bikes gegen Gebühr geliehen werden.  Eine der Stationen ist das Radhaus Gerger in Dossenheim.

CarSharing ist das zweite Projekt des Vereins. Seit 20 Jahren wächst das Unternehmen. In Dossenheim gibt es momentan am Kronenburger Hof, im Akazienweg und am OEG Bahnhof  CarSharing Stationen.

Verlässt man die Fahrradbörse und nimmt sich ein paar Minuten Zeit, um den Trubel zu beobachten, zeigt sich deutlich. Die Besucher sind nicht in Eile, verweilen hier und da im Gespräch und nicht selten verlässt ein Fußgänger die Börse als stolzer Fahrradbesitzer.