Samstag, 18. November 2017

Die Bundestagsabgeordnete Dr. Franziska Brantner ├╝ber ihren Umzug von Br├╝ssel nach Berlin

Neuanfang in der Hauptstadt

Franziska Brantner wurde am 22. September ├╝ber die Landesliste in den Bundestag gew├Ąhlt. K├╝nftig will sie h├Ąufiger im Wahlkreis pr├Ąsent sein. Foto: Paul Blau

Franziska Brantner wurde am 22. September ├╝ber die Landesliste in den Bundestag gew├Ąhlt. K├╝nftig will sie h├Ąufiger im Wahlkreis pr├Ąsent sein. Foto: Paul Blau

 

Berlin/Heidelberg/Rhein-Neckar, 05. November 2013. (red/ld) Am Wahlabend hatte Franziska Brantner (Gr├╝ne) noch gezittert. Dann hatte es doch noch f├╝r einen Listenplatz im Bundestag gereicht. F├╝r die fr├╝here Europaabgeordnete bedeutete das einen neuen Job und einen neuen Anfang in Berlin. Wie sie sich dort zurechtfindet, erz├Ąhlte sie uns im Interview. [Weiterlesen…]

Wahlkreis Heidelberg-Weinheim

Kandidaten zur Wahl

wahlparty hd-130922- IMG_0101

Rhein-Neckar, 24. September 2013. (red) In Heidelberg haben wir Dr. Franziska Brantner, Lothar Binding, Sahra Mirow und Jens Brandburg bei der Wahlparty getroffen. Wir dokumentieren Statements, die gegen 21:00 Uhr abgegeben wurden. Dr. Karl A. Lamers feierte mit Parteifreunden im „Reichsapfel“ und hat sich Montagnachmittag telefonisch gemeldet. [Weiterlesen…]

"Unsere" Kommunen im Vergleich

Hirschberg am „schw├Ąrzesten“ und andere Details der BTW13

Mannheim-Buergerentscheid-Wahl-Buga-002-20130922_610(2)

Rhein-Neckar, 23. September 2013. (red/aw/ld) Die FDP ist abgew├Ąhlt worden. Nicht jedoch in unserem Berichtsgebiet – in allen zehn Gemeinden f├╝r die wir Ortszeitungen machen, kamen die Liberalten ├╝ber die F├╝nfprozenth├╝rde. Wir haben uns die Wahlergebnisse genau angeschaut und es gibt viele interessante Details zu entdecken. [Weiterlesen…]

Gr├╝ne st├Ąrker als im Bundesvergleich

Nordbaden w├Ąhlt schwarz!

btw 300Heidelberg/Mannheim/Rhein-Neckar, 23. September 2013. (red/aw) Deutschland hat gewählt: Die Union ist stärkste Partei – die FDP ist draußen. Doch wie haben die Wahlkreise in der Metropolregion Rhein-Neckar entschieden? Wir haben für Sie die Übersicht behalten und verglichen. Das Ergebnis zeigt: Nordbaden wählt schwarz! Alle Gewinner und Verlierer in den Wahlkreisen Mannheim, Heidelberg/Weinheim und Rhein-Neckar finden Sie hier. [Weiterlesen…]

Bundestagswahl 2013

CDU auch in Dossenheim st├Ąrkste Partei

Dossenheim, 23. September 2013. (red/sw) 83,2 Prozent der Dossenheimer nahmen am Sonntag ihr Wahlrecht wahr und gingen zur Urne. Damit liegen sie deutlich ├╝ber dem Durchschnitt: Denn bundesweit w├Ąhlten nur 71,5 Prozent der Stimmberechtigten. Dr. Karl A. Lamers (CDU) r├Ąumt ab und erreicht 42,4 Prozent – Dirk Niebel (FDP) bricht brachial ein. [Weiterlesen…]

Bundestagswahl am 22. September

Dallinger: ÔÇ×Politische Verantwortung ernst nehmenÔÇť

Landrat_Stefan_Dallinger

Landrat Dallinger. Foto: LRA RNK

Rhein-Neckar, 06. September 2013. (red/pm) Am 22. September sind die B├╝rgerinnen und B├╝rger des Rhein-Neckar-Kreises zur Wahl ihrer Abgeordneten zum Deutschen Bundestag aufgerufen. Dabei sind die St├Ądte und Gemeinden des ├╝ber 525.000 Einwohner starken Rhein-Neckar-Kreises wie bei den vorangegangenen Bundestagswahlen drei verschiedenen Wahlkreisen zugeordnet. Die Zuschnitte haben sich gegen├╝ber der Wahl 2009 nicht ge├Ąndert. [Weiterlesen…]

Sechs NPD-Kundgebungen- vier Gegendemos - keine Zwischenf├Ąlle

Engagement gegen Nazis – aber auch Ignoranz und Lethargie

Laut und friedlich demonstrierten die Menschen heute auf der NPD-Wahlkampftour. In Weinheim mussten sie von ihrem angemeldeten Platz weichen.

Laut, aber friedlich demonstrierten die Menschen gegen die NPD auf Wahlkampftour – bis auf Angelbachtal und Rauenberg, wo die Rechtsextremen auf keinen Widerstand durch Gegendemonstranten gesto├čen sind. In Weinheim hingegen sogar erreichten sie noch nicht mal den angemeldeten Platz bei der „Reiterin“.

 

Ladenburg/Weinheim/Hemsbach/Rhein-Neckar, 01. September 2013. (red/ld/zef/pro/local4u) Es herrscht Wahlkampf in Deutschland – auch f├╝r die rechtsextreme NPD. In sechs Gemeinden des Rhein-Neckar-Kreises hielt die verfassungsfeindliche Partei am Samstag Kundgebungen ab: In Rauenberg, Angelbachtal, Schwetzingen, Ladenburg, Weinheim und Hemsbach. Zwischen 100 und 150 Menschen stellten sich jeweils in Schwetzingen, Ladenburg und Weinheim mit Demonstrationen gegen die rechtsextreme Partei. In Rauenberg, Angelbachtal und Hemsbach waren keine Gegendemonstrationen angemeldet. In Hemsbach kamen trotz „Lethargie“ wenigstens knapp 60 Anwohner und Passanten zu einer spontanen Gegenkundgebung zusammen. [Weiterlesen…]

Interview mit Bundestagsabgeordneten Lothar Binding (SPD)

„Kluge Politik nicht f├╝r die Region allein“

Lothar Binding Heidelberg Bundestag Abgeordneter Weinheim SPD_600 (2)

Lothar Binding ist seit 1998 Mitglied des Bundestages. Der gelernte Starkstromtechniker und studierter Physiker ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder. Er engagiert sich in vielen Vereinen rund um Heidelberg und betreibt gemeinsam mit seiner Frau ein Jugendferienhaus.

 

Heidelberg/Weinheim, 04. Juni 2013. (red/ld) Von dem Streik der Stra├čenbahn- und Busfahrer bekam Lothar Binding nicht viel mit. Trotzdem setzt er sich im Bundestag f├╝r den Mindestlohn und gegen prek├Ąre Arbeitsvertr├Ąge ein, die regelm├Ą├čig neu befristet werden. In der Region sei das zwar kein so dr├Ąngendes Problem. Aber kluge Politik mache man ohnehin nicht mit regionalen Themen. Stattdessen projiziere man die eigenen Themen auf andere Regionen und hole sich so Unterst├╝tzung f├╝r sein Vorhaben. Das funktioniere kluge Politik, findet Lothar Binding, der im Herbst wieder f├╝r die SPD in den Bundestag einziehen┬á will. [Weiterlesen…]

Dossenheim feiert bis Dienstag Kerwe

Die Schlumpel kam mit Bodyguards

„Ehr Leit, ehr Leit, in ├ąnere Woch, do isch┬┤s soweit, in Dossene is willer Kerwezeit“. Am Samstag startete die „Dossema Kerwe“ traditonell im Kronenburger Hof. Foto: Reinhard Lask

 

Dossenheim, 15. September 2012. (red/la) Schon bei der Er├Âffnung der 2012er Kerwe gab’s gro├čen Bahnhof: Die Kerweborscht machten aus dem Abholen der Schlumpl ein filmreifes Spektakel. Danach ging es im Kronenburger Hof traditionell weiter. Gegen Abend verzogen sich sogar die Wolken und machten den Weg frei f├╝r „├Ą sch├Ąini Kerwe 2012“.

Von Reinhard Lask

Bevor B├╝rgermeister Hans Lorenz die Kerwe er├Âffnet, ist es Tradition die „Kerweschlumpl“ abzuholen. Die hatte sich diesmal um Viertel nach zwei am OEG-Bahnhof angek├╝ndigt. Mit divenhafter Versp├Ątung kam die Actrice eine Viertelstunde zu sp├Ąt und mit gro├čem Bahnhof. Diesmal hatten sich der Kerweparre und seine Kerweborscht einen filmreifen Auftritt ausgedacht.

Wie es sich f├╝r einen prominenten Gast geh├Ârt, versp├Ątete sich die Schlumpl. Allerdings musste B├╝rgermeister Lorenz nur eine knappe Viertelstunde warten. Dann traf eine Limousine ein, die sich im Schritttempo der Versammlung an Bahnhof n├Ąherte. Neben dem Wagen liefen sechs Personensch├╝tzer. Die Polizei ÔÇ×sperrteÔÇť sogar kurz die Stra├če. Traditionell lassen sich die Kerweborscht jedes Jahr was Neues zur Abholung der Schlumpl einfallen. Diesmal stand offenbar der Hollywood-Blockbuster „In the Line of Fire“ Pate ÔÇô nur ohne Clint Eastwood.

Auch die Spitzenpolitiker aus Bundestag und Landtag wollten der Schlumpl ihre Aufwartung machen und nat├╝rlich auch die Kerwe besuchen: Lothar Binding und Karl A. Lamers aus dem Bundestag sowie die Landtagsabgeordneten Uli Sckerl, Georg Wacker und Gerhard Kleinb├Âck unterst├╝tzten ihre Kollegen aus dem Gemeinde- und Jugendgemeinderat.

K├Âniglicher Besuch aus Schriesheim

Nach H├Ąndedruck und Begr├╝├čung zwischen Kerweparre und B├╝rgermeister machte sich die Gesellschaft auf den Weg zum Festplatz im Kronenburger Hof. Allen voran die Musiker der Katholischen Pfarrmusik. Die Trachtengruppe des Heimatvereins, B├╝rgermeister, Gemeinder├Ąte und die Vorst├Ąnde der Vereine. Aus Schriesheim war Weink├Ânigin Melanie Gutfleisch gekommen, die sich mit ihren Prinzessinnen Alexandra Quick und Yvonne Fath ebenfalls dem Tross anschloss.

Den Stra├čenrand s├Ąumten einige Anwohner, die besonders ihre Kerweborscht herzlich willkommen hie├čen. Um die ÔÇ×langeÔÇť Strecke zwischen Bahnhof und Festplatz zu ├╝berbr├╝cken, spendete ein freundlicher B├╝rger den Burschen einen Kasten Bier als Wegzehrung. Auf der gro├čen B├╝hne im Hof angekommen erfolgte dann die Er├Âffnung der Kerwe und die Vorstellung der Kerweschlumpl.

Gutes Kerwewetter vorhergesagt

Trotz des k├╝hlen Wetters war an den St├Ąnden der Vereine im Kronenburger Hof bereits einiges los. Auch die Flohmarktst├Ąnde in den Stra├čen um den Hof herum waren am Nachmittag noch immer gut besucht. Im Verlauf des Abends verzogen sich dann nicht die G├Ąste, sondern gl├╝cklicherweise nur die Wolken. Laut Vorhersage soll das Wetter bis Dienstagabend halten. Erst dann ist Regen angesagt. Das sollte f├╝r ein sch├Ânes┬á Fest reichen.


Das Kerweprogramm von Sonntag bis Dienstag


Sonntag, 16. September:

  • Ab 8 Uhr: Flohmarkt, Stra├čenfest der ├Ârtlichen Vereine
  • Ab 10 Uhr: ├Âkumenischer Gottesdienst auf dem ÔÇ×Kronenburger HofÔÇť und Kindergottesdienst im Martin-Luther-Haus
  • 12:30 Uhr: Fr├╝hschoppenkonzert mit dem Musikverein Dossenheim
  • 14:30 Uhr: Holz├Ąpfeltanz mit der Trachtengruppe des Heimatvereines / Kerwepredigt der „Dossema Bannweidbuwe“
  • Ab 15:30 Uhr: Chor der Neubergschule / DJK Gesangsgruppe
  • 19 Uhr: Livemusik mit „Badisch-Pf├Ąlzische Freundschaft feat. Uwe Janssen“

Montag, 17. September:

  • Ab 9 Uhr traditionelles Kn├Âchelessen in den Dossenheimer Gastst├Ątten sowie in verschiedenen Strau├čwirtschaften von Vereinen
  • 10 Uhr Seniorenfr├╝hschoppen in der Museumsscheuer

Dienstag, 18. September:

  • Ab 16.00 Uhr Kerweausklang auf dem Kronenburger Hof
  • Ab 19.00 Uhr Bestattung der Kerweschlumpl

An allen Kerwetagen ist der gro├če Vergn├╝gungspark am Rathausplatz ge├Âffnet.

[nggallery id=10]