Samstag, 18. November 2017

Frau wird mit 1,1 Promille aus dem Verkehr gezogen

Schlangenlinien gefahren

Dossenheim, 24. November 2014. (red/pol) Am frühen Samstagmorgen war eine 34-jährige Heidelbergerin betrunken in Dossenheim unterwegs. Die Frau fiel einer Polizeistreife auf, weil sie in Schlangenlinien fuhr. [Weiterlesen…]

Keine Verletzen - Bergung mit Kranfahrzeugen

17-Tonnen-Bagger bricht durch Kellerdecke

Dossenheim, 21. November 2014. (red/pol) Das hat einen Schlag getan, als ein 17 Tonnen schwerer Bagger am späten Freitagvormittag gegen 11.30 Uhr bei Abrissarbeiten in der Schwabenheimer Straße durch eine Kellerdecke gebrochen war. [Weiterlesen…]

Ein leicht Verletzter nach missachteter Vorfahrt

Opel gegen Zaun geschleudert

Dossenheim, 15. September 2014. (red/pol) Eine leicht verletzte Person und ein Sachschaden von rund 10.000 Euro waren die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstagnachmittag gegen 16:00 Uhr an der Kreuzung Bergstraße/Schwabenheimer Straße ereignete. [Weiterlesen…]

Zwei Verletzte und hoher Sachschaden

Vorfahrt missachtet

Dossenheim, 03. September 2014. (red/pol) Zwei leicht Verletzte und mindestens 14.000 Euro Sachsachaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagmittag gegen 12:45 Uhr an der Kreuzung Bergstraße/Schwabenheimer Straße ereignet hat. [Weiterlesen…]

Siedlung Dossenwald mit Notstrom versorgt

Strommast fängt Feuer

polizei_feature_auto_tnDossenheim, 08. Juli 2014. (red/pol) Aus noch ungeklärter Ursache geriet in den Abendstunden des Montags ein Strommast „In den Maaßäckern“ in Brand. Da das Feuer an dem Holzmasten bis zum Eintreffen des zuständigen Energieversorgungsbetriebs nicht gelöscht werden konnte, musste die Schwabenheimer Straße zwischen 20:00 Uhr und 21:30 Uhr weiträumig abgesperrt werden. Die Stromleitung wurde nach dem Löschen des Brandes durch die freiwillige Feuerwehr Dossenheim nicht wieder an das Netz angeschlossen. Die Siedlung Dossenwald musste deswegen anschließend mit Notstrom versorgt werden.

Haushaltsrede von Cornelia Wesch (Fraktionsvorsitzende Freie Wähler)

„Geld richtig ausgeben ist eine Kunst“

Dossenheim, 19. Dezember 2013. (red) „Warum ist es in unserer Gemeinde nicht möglich, größere Gewinne zu erwirtschaften?“ fragte Cornelia Wesch (Freie Wähler) und gab gleich die Antwort: Die Einnahmen seien nur bedingt beeinflussbar. Für das Ergebnis des Haushalts 2014 sah sie den maßgeblichen Grund in der „allgemeinen wirtschaftlichen Entwicklung“, die im Moment sehr gut sei. Wir dokumentieren die Haushaltsreden der Fraktionen. [Weiterlesen…]