Sonntag, 19. November 2017

B├╝rgermeister Hans Lorenz ├╝ber B├╝rgerbeteiligung und den Doppelmord vor einem Jahr

Ich tue mir schwer mir der Bezeichnung ÔÇťAmoklaufÔÇŁ

Dossenheim, 04. September 2014. (red/pro) Der Doppelmord vom August vergangenen Jahres h├Ątte ein Streitschlichter nicht verhindern k├Ânnen, sagt B├╝rgermeister Hans Lorenz im Interview. F├╝r ein friedlicheres Zusammenleben in der Gemeinde gibt es seit drei Jahren die Zukunftswerkstatt. Sie ist nicht nur B├╝rgerbeteiligung, sondern auch Begegnungsort f├╝r Alteingesessene Dossenheimer und Neub├╝rger. [Weiterlesen…]

Projektgruppe stellt Leitbildentwurf vor

Wird Dossenheim Wir-Gemeinde?

Dossenheim, 27. Juni 2012. (red/cr) Die Zukunftswerkstatt stellt ein Leitbild f├╝r Dossenheim vor. Ziel k├Ânnte eine ├Âkologische Wohlf├╝hlgemeinde f├╝r alle Generationen sein.

Die Arbeitsgruppe Leitbild der Zukunftswerkstatt hat in den vergangenen Monaten intensiv an einem Leitbild f├╝r Dossenheim gearbeitet. Peter Wilhelm und Michael Nowag stellten dem Gemeinderat nun die Ergebnisse vor, die im Herbst im Gemeinderat nochmals intensiv Diskutiert werden.

Die Arbeitsgruppe hat die vielen Gedanken auf vier Kernpunkte verdichtet:

  • Dossenheim ist eine Wohngemeinde. Menschen aller Generationen sollen gerne in Dossenheim leben, da auf ihre Bed├╝rfnisse eingegangen wird.
  • Dossenheim m├Âchte eine ├Âkologischen Vorbildgemeinde sein. Dies sollte sich durch alternative Energieprojekte zeigen.
  • In Dossenheim soll die ortsans├Ąssige Wirtschaft die Chance haben, sich zu entwickeln.
  • In Dossenheim soll eine Ortsmitte geschaffen werden.

Die Gruppe w├╝nscht sich vom Gemeinderat eine „Gespr├Ąchskultur“. Der Dialog zwischen B├╝rgern und Gemeinderat sollte intensiv betrieben werden.

Die Gemeinder├Ąte k├Ânnen sich mit den Leits├Ątzen identifizieren. B├╝rgermeister Lorenz findet es trotz gro├čer Akzeptanz sehr wichtig, sich intensiv mit dem Leitbild auseinanderzusetzen und zu diskutieren, damit der Gemeinderat auch von dem Leitbild ├╝berzeugt ist.

Auch f├╝r Carlo Bonifer (SPD) ist es wichtig, dass nicht nur Plattit├╝den, sondern auch Inhalte gesetzt werden. Unterschreiben des Leitbildes ist leicht, auf den Pr├╝fstand wird der Gemeinderat aber bei den kommenden Entscheidungen gestellt. Die Realisierung wird sicher ein schwieriger Akt.